UA-46402009-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seit 2002 entwickle ich Konzeptionen und Ausstellungsdesign von Themenausstellungen für Museen in Deutschland. Inhalt der Arbeiten sind Konzeptionsentwicklungen und Raumentwürfe mit Kuratoren,  sowie die Entwicklung von einzelnen Modulen, Konzeptionen für digitale und analoge Spiele.

Themenausstellungen und neue Formate in den Grenzbereichen zwischen Museen, Film, Theater und Kunstinstallation haben sich in den letzten zwanzig Jahren rasant entwickelt. Gute Ausstellungen vereinen viele Qualitäten miteinander: eine gesellschaftliche und künstlerische Relevanz, eine tiefe Bearbeitung des Themas, eine hohe Qualität der Umsetzung sowie eine spannende Dramaturgie. Durch meine Arbeit an mehreren Kinder- und Jugendausstellungen habe ich ein sehr kritisches und anspruchsvolles Publikum. Kinder belohnen konsequent durchdachte Entwürfe mit spontaner Begeisterung und ihrer Fähigkeit in Spiel-Welten versinken zu können. Aber auch Erwachsene lieben Kinderausstellungen, die komplizierte Sachverhalte einfach erklären und spielerische Zugänge ermöglichen.

Die besten Museumsbesuche bringen die Generationen ins Gespräch miteinander und inspirieren uns. Viele Häuser in Deutschland beginnen diesen Umbruch, indem die strengen Grenzen zwischen Wissenschaft und Unterhaltung, Erwachsenen und Kindern aufgebrochen werden. Viele inspirierende Impulse kommen auch aus den USA und England, wo der demokratische und einfache Zugang zu den Kulturgütern tiefer verankert ist.

Ausstellungsaufbau in Wien 2011Ausstellungsaufbau in Wien 2011