UA-46402009-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erklär mir mal Hannover!

Historisches Museum Hannover,  2015 / 16

Konzeption: Jan Willem Huntebrinker

Ausstellungsdesign: Klemens Kühn

Konzeption Interaktive Module: Johanna Worbs

Austellungseinrichtung: Wolfgang Arndt

Theatermalerei: Robert Rudat

 

"One should be able to play everywhere easily, loosely and not forced into a playground or a park. The failure of an urban environment can be measured in direct proportion to the number of playgrounds."

Colin Ward "The Child in the City" 1978 

 

Das Erleben von Stadt durch Kinder und Jugendliche hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Kindheit an sich ist mehr und mehr in den Focus der Gesellschaft, der Kommunen und der Eltern getreten. Viele Lebensumstände von Kindern haben auf diesem Weg bedeutende Fortschritte gemacht. Die wohlmeinende Geste nichts mehr dem Zufall zu überlassen, macht es Kindern auch schwer, eigene Wege und Lebensräume  unabhängig der Erwachsenenwelt zu finden, sich auszuprobieren und Risiken zu wagen.

Die Ausstellung "Erklär mir mal Hannover!“ versucht am Fallbeispiel des Stadtraums Hannover zu untersuchen, wie sich Lebensräume von Kindern und Jugendlichen entwickelt haben und will sie ermutigen, bei dem Besuch eigene Visionen von Stadt einzubringen.

Die Ausstellungsbesucher sollen einerseits durch Recherchen in Stadt- und Architekturgeschichte Quellen und Ursachen der heutigen Strukturen finden.  Andererseits können sie in einer Werkstatt spielerisch eine mögliche Zukunft, Alternativen zu herkömmlichen Wohnsituationen bis hin zu neuen Möbeln oder ungewöhnlichen Zimmerformen erfinden.

An Hand von konkreten Standorten soll begreiflich werden, dass Architektur nicht nur eine baulich-räumliche Dimension besitzt, sondern immer soziale, politische und gesellschaftliche Konsequenzen beinhaltet, die Lebensumstände bis in kleineste Details beeinflussen. Wie nah dabei Utopien und Irrwege beieinander liegen, kann auch im Hannover der Gegenwart erforscht werden.

Der Parcour der Ausstellung beginnt deshalb in einem Science-Fiktion Raum, der die Besucher auffordert, sich in die Rolle von Zukunftsforschern zu begeben. Und aus der Zukunft die Gegenwart ihrer Stadt zu betrachten. Eine Kurzanimation verdeutlicht in 7-8 min die Geschichte der Stadt von den ersten Häusern an der Leine bis zur heutigen Industrie- und Messestadt.

Die Raumstruktur teilt sich in rückwärtige Bereiche mit kleinen Kabinen, in denen Protagonisten ( 3 Architekten ) und historische Themen recherchiert werden und einen vorderen Werkstatt-Bereich, in dem alles für eigene praktische Architektur-Versuche vorbereitet ist.

Zusätzlich wird der Raum durch 4-5 sogenannte Materialtürme bestimmt. Aufgeschichtete Wohnaccessoires, Kleinmöbeln und Haushalttechnik aus vergangenen Jahrzehnten verdeutlichen die Schnelligkeit von Zeit- und Stilepochen und deren Zusammenwirken in Stadtlandschaft sowie in Lebensräumen. Diese sind einerseits Info-Terminals zu speziellen Hannover-Themen, Sammelpunkt für Besucher-Exponate und auch im wörtlichen Sinne Materiallager für die Architekturwerkstatt.

Der Werkstattbereich gliedert sich in einen zentralen runden Tisch und seitliche Arbeitsflächen. Dort werden zum Teil vordefinierte Aufgaben gestellt, aber auch Themen in freien Workshops bearbeitet, die im Rahmenprogramm formuliert sind.

 

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Copyright Historisches Museum Hannover 2015

Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn,  Historisches Museum Hannover 2015Erklär mir mal Hannover, Ausstellungsdesign Klemens Kühn, Historisches Museum Hannover 2015