UA-46402009-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

EU Lernkoffer

im Auftrag der Europäischen Kommission in Deutschland, 2012

Konzeption: Beate Schneider, Klemens Kühn

Design: Klemens Kühn

Ausführende Agentur: id3d-Berlin 

2011 und 12 entstand im FEZ Berlin ein europäischer Lernort für Kinder und Jugendliche. Die Raum wurde in mehreren Schritten entwickelt: Zuerst entstand ein Wandbild mit europäischen Ikonen und Familien der 28 Mitgliedsländer. In den Linoleum-Boden wurde eine 25 qm große europäische Karte eingearbeitet, die von den Besuchergruppen bespielt werden kann. Zusätzlich steht an einer Wand das sogenannte "Europäische Haus", welches aus 28 Kisten für jedes Land besteht. Die Kisten können mit Ländernamen, Flaggen und landestypischen Zeichen versehen werden, um die einzelnen Staaten besser kennen zu lernen.

2012 wurde von der Europäischen Kommission ein weiterer Baustein für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in Auftrag gegeben: 8 Lernkoffer, die verschiedene Aspekte Europas genauer untersuchen. In den hochwertigen Explorer-Koffern sind Soundmodule eingebaut, die die jeweilige Aufgabe akustisch erklären. Durch viele spielerische Elemente, wie europäische Kleidung, Puzzle, Klappenspiele und ein Europoly wird den Besuchern der Zugang zu schwierigen und komplexen politischen Themen geöffnet.