UA-46402009-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wer hat an der Uhr gedreht

Eine Themenausstellung über die Geschichte der Zeitmessung

Museum August Kestner Hannover 2014/15

Kuratorin: Pia Drake, Monika Freudenberger

Ausstellungsdesign: Klemens Kühn

Interaktive Module, Spieleentwicklung: Johanna Worbs

Was ist Zeit? Sie ist eine Vereinbarung zwischen Menschen und wird sehr unterschiedlich wahrgenommen. Dennoch können wir zeigen, dass man schon vor tausenden Jahren versucht hat, sie zu messen. Die Ausstellung zeigt, wie unterschiedlich Menschen Zeit gemessen haben, wie die Instrumente immer präziser wurden und wie unser Zusammen-leben einem immer schnelleren Takt folgt.

Der Rundgang beginnt in einem halbrunden Projektionsraum. Ein kurzer Animationsfilm erzählt die Geschichte der Zeit vor den Uhren. Wie unsere Vorfahren die Zeit an den Lichtschatten, an Pflanzen und im Vogelgesang erkennen konnten. Die folgenden Module sind halbkreisartig angeordnet und folgen der Chronologie der Uhrenentwicklung: Von den antiken Obelisken, über die Erfindung des Pendels bis zur Atomuhr. Neben der technischen Seite von Uhren kann man in einem Zeitlabor ganz anderen Fragen nach-gehen: Warum vergeht die Zeit mal schnell, mal langsam und wie gehen unterschiedliche Kulturen mit der Zeit um?

 

Wer hat an der Uhr gedreht, Museum August Kestner Hannover, Design: Klemens KühnWer hat an der Uhr gedreht, Museum August Kestner Hannover, Design: Klemens Kühn

 

 

 

 

 

 

 

Museum August Kestner Hannover,  September 2014 - Februar 2015