UA-46402009-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Amerika

nach einem Romanfragment von Franz Kafka, Schauspiel Köln 2013

Regie Moritz Sostmann,  Bühne und Kostüme: Klemens Kühn

Puppen: Hagen Tilp,   Musik: Philipp Plessmann

Video: Hannes Hesse

Licht: Hartmut Litzinger

Dramaturgie: Sibylle Dudek

Darsteller: Johannes Benecke, Bruno Cathomas, Philipp Plessmann und Magda Lena Schlott

Trailer : https://www.youtube.com/watch?v=vq3rThRAZc8

Für die Inszenierung „Amerika“ musste eine Lösung gefunden werden, um die komplexe Romanstruktur von Franz Kafka in einer Fabrikhalle des Schauspiel Köln zu etablieren. Für das Bühnenbild wurde ein Industrie-Fliesenboden aus der Jahrhundertwende auf einer erhöhten Bühnenfläche nachgebildet. Der Boden bot außerdem vielfältige Möglichkeiten für Auftritte und das Erscheinen von Objekt-Zitaten für bestimmte Romanszenen. Die Rückwand war eine Nachbildung der vorhandenen Hallenstruktur mit der Möglichkeit über Rückpro-Videos den Raum radikal zu verändern. Durch unterschiedliche Größendimensionen von Darstellern, Puppen, Miniaturobjekten und vergrößerten Videobildern wurden die surrealen Bilder des Romans auf Bühnenverhältnisse adaptiert.

Der 16-jährige Europäer Karl Roßmann hat ein Dienstmädchen geschwängert und wird daraufhin – wohl um einem Skandal und Alimentenzahlungen zu entgehen – von seinen Eltern nach Amerika geschickt. Die neue Welt, für viele Europäer zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Kontinent der Verheißung, der tausend Möglichkeiten und individuellen Freiheit, hat auf einen wie Karl Roßmann nicht gerade gewartet. Dabei zeigt sich Amerika anfänglich tatsächlich wundervoll und vielversprechend: Noch auf dem Schiff trifft Karl überraschend auf einen reichen Onkel,  der ihn zu sich nimmt. Doch genauso überraschend wird Karl kurz darauf wieder verstoßen und ist auf sich allein gestellt. Mit kindlichem Staunen macht er sich in eine Welt auf, deren Regeln er nicht kennt und die voller Widersprüche und Gegensätze ist. Technischer Fortschritt und bittere Armut, große Versprechen und Hoffnungslosigkeit liegen hier nah beieinander.

Amerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens KühnAmerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens Kühn

Bruno Cathomas in "Amerika", von Franz Kafka, Bühnenbild Klemens KühnBruno Cathomas in "Amerika", von Franz Kafka, Bühnenbild Klemens Kühn

Amerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens KühnAmerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens Kühn

Amerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens KühnAmerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens Kühn

Amerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens KühnAmerika, Franz Kafka, Bühnenbild Klemens Kühn